Diese hohen Risiken bergen Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Co.

Fool Sat, 17 Nov 2018

Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder Dash erfreuen sich sowohl bei Anlegern als auch bei Verbrauchern großer Beliebtheit. Verschiedene stark von Sanktionen betroffene Länder wie Venezuela ziehen sogar eine eigene Kryptowährung in Erwägung, um die gebräuchlichen Zahlungssysteme zu umgehen. Während der Grundgedanke eines von Banken losgelösten Zahlungssystems im Sinne des Wettbewerbs sinnvoll erscheint, gibt es immer noch sehr viele Risiken und Probleme. Sie entstehen vor allem aufgrund der jungen Historie. Erfahre, was derzeit noch gegen die Kryptowährungen spricht. Hohe Volatilität Während der Bitcoin seit Ende 2013 immer noch knapp 1.400 % zugelegt hat, sind die Schwankungen für Anleger enorm. Vom Hoch…